1999

Nimue

Johannes Mössinger Trio

Johannes Mössinger im Trio mit Frank Hammer Drums und Bernd Heitzler, Bass. Die Aufnahme beginnt dem Stück von Mössinger: „Fragrance“ – mit einem schwerfällig stampfenden Thema in einem sperrigen 12/4-Metrum, das sich später in einen swingenden Rhythmus auflöst und dem Pianisten Raum für eine seiner perlenden Improvisationen gibt.

Drei Fremdkompositionen gibt es auf dieser Platte:  Kern/Gershwins „Long ago and far away“ und Porters „One of those things“ beides Standards und dazu kommt „Vain x“  von Drummer Doug Hammond.

Heimliche Highlights der CD sind aber Mössingers Orginalkompositionen. Allen voran das titelgebende „Nimue“ – der keltischen Mondgöttin und „Herrin vom See“ aus der Artussage gewidmet. „Nimue“ ist ein melodiöses, ruhiges Stück für den gestrichenen Kontrabass. Mössinger untermalt es zurückhaltend zunächst nur mit Akkorden, dann auch mit gezupften Klaviersaiten und Percussion auf dem Klavierkorpus.

Hier räumt Mössinger der Komposition gleichberechtigten Rang neben seinem Klavierspiel ein. Er kreiert einen pulsierenden Sound mit weit gefächerten kompositorischen Ideen, abgerundet durch stilsicheres und ausdrucksstarkes Können –drei Spitzenmusiker in fühlbarer Harmonie, dichte Interaktionen und ein nicht abreißender Spannungsbogen.

Tracklist

  1. Fragrance (Mössinger)
  2. Nothing Is Real (Mössinger)
  3. Long Ago And Far Away (Kern/Gershwin)
  4. Walkin’ Out (Mössinger)
  5. Nimue (Mössinger)
  6. Vain X (D. Hammond)
  7. Just One Of Those Things (C.Porter)
  8. Accept The Unacceptable (Mössinger)

TRACK

Musiker

  • Johannes Mössinger | Piano
  • Bernd Heitzler | Bass
  • Frank Hammer | Drums

Video

  |