2019

Solo Juli 2018

Johannes Mössinger Piano Solo, live 2018

CD Release Waterpipe Records 1.Juli 18:

Pressekritik BZ Juni 2019

Artikel von Udo Andris Badische Zeitung 29.6.2019:

Hervorragender Instrumentalist

Er gründete nicht nur den Jazzkongress, der Freiburg einen neuen Jazzclub schenkte – Johannes Mössinger erweckt auch als Pianist und Komponist stets Aufmerksamkeit. Künstlerische Einschränkung ist seine Sache nicht. So leitet er Formationen mit anerkannten New Yorker Musikern, gründete ein stilübergreifendes Duo (für Piano und Marimbaphon) mit dem klassischen Schlagwerker Jochen Schorer oder spielte Bachs Inventionen ein. Auf seiner aktuellen CD "Live Juli 2018" für Piano solo nun interpretiert Johannes Mössinger (bis auf zwei Ausnahmen) eigene Werke, huldigt dem modernen Jazz – und beeindruckt auch hier als hervorragender Instrumentalist.

Zu erleben ist eine glänzende Pianistik, in der Mössinger ausgefeilte Kompositionen und improvisatorische Finesse nahtlos zusammenführt. Sowohl Balladen als auch komplexere Themen mit Drive gestaltet der Virtuose mit viel Sinn für Dramaturgie und Dynamik. Da gefallen reizvolle harmonische Eintrübungen, gedämpfte Farben ebenso wie scharfumrissene Figuren, rhythmische Prägnanz. Zu entdecken auch ein Wechselspiel zwischen Kontemplation und rasanter Vitalität. Die Fremdkompositionen? Charlie Parkers "Anthropology" reizt mit Elastizität. Und Erroll Garners melancholisch dahingleitendes "Misty" beschließt dieses rundum imponierende Live-Album.

 

Tracklist

  1. Nimue
  2. Accept The Unacceptable
  3. Again And Again
  4. Anthropology (Ch.Parker)
  5. Twilight
  6. Juli P
  7. Suite 4-2-5
  8. Silent Joy
  9. Splanshy Squeeze
  10. Where Is the Past? Where Is Now?
  11. Serenade For Neptun
  12. Spring in Versailles
  13. Misty (Eroll Garner)

All music composed by Johannes Moessinger, except No.4 and No.13 as indicated

TRACK 1 Again And Again

Musiker

  • Johannes Mössinger | Piano

Video

  |