2009

The New Jersey Session

Johannes Mössinger Solo/Trio/Quartett

Ende April 2008 reiste ich nach Amerika, um dort die Geschichte meines New Yorker Ensembles weiterzuspinnen, die 2001 ihren Ursprung hat.

Seither arbeitete ich regelmäßig im Mutterland des Jazz, wobei was damals mit Musik Thelonious Monks begann sich mit den Jahren zu einem ganz persönlichen Programm bestehend aus eigenen Kompositionen entwickelte. 

Angekommen in New York ist es immer wieder erstaunlich wie verschieden die Kulturen, Lebenssituationen, Gesellschaften in Europa und den USA sind, eben auch in den zwei Jazzwelten. Auf der einen Seite Amerika mit der großen Jazz-Tradition und mit einer Gesellschaft, in der die Elemente des Jazz kaum noch eine Rolle spielen und auf der anderen Seite Europa mit seinem immer noch intensiven Kunstverständnis und einer sehr lebendigen Jazzszene, die sich aber immer weniger an der Tradition misst, sondern intensiv nach neuen Bezügen Ausschau hält, neuen intensiven Jazz kreiert. 

In meinem Ensemble erlebe ich immer wieder dieses Aufeinandertreffen der verschiedenen Welten- europäische Kompositionen und Klaviermusik in Verbindung mit New Yorker Power und Gefühl für die Jazztraditionen. Ein ständiges Ringen, ein kultureller Austausch der auf vielen Ebenen abläuft und eine besondere Musik hervorbringt. 

Während den Aufnahmen zur vorliegenden CD entwickelte ich ein besonderes Verhältnis zum Steinway des Studios und beschloss spontan im Anschluss an die Bandaufnahmen, mich an den Flügel zu setzen und Klavierstücke zu improvisieren. Eine Ursituation der improvisierten Musik.

Ein perfekter Moment mit hervorragenden Bedingungen, bester Studiotechnik und gelöster Stimmung nach den inspirierenden Aufnahmen mit meinen New Yorker Kollegen. Im Spiel dieser Kräfte entstand eine ganz persönliche Klaviermusik, die die Erfahrungen der letzten 7 Jahre in sich vereint und die Gestaltung der CD maßgeblich geprägt hat.

Es ist nun keine reine Quartett- oder Trioeinspielung, sondern es mischen sich organisch Solo-Trio-Quartett Stücke. Es entsteht eine musikalische Vielfalt, eine Gesamtkomposition, die sich entwickelt wie die Sätze einer Sinfonie.

Johannes Mössinger

Tracklist

  1. Splanshy Squeeze
  2. Newton
  3. Pictures of Love
  4. It´s Time to be a Greenhorn
  5. Nocturne
  6. Walkin’ Out
  7. Follow Me
  8. The Eyes oft he Bear
  9. Serenade for Neptune
  10. Memories

TRACK 4 It´s Time to be a Greenhorn

Musiker

  • Johannes Mössinger | Piano
  • Boris Kozlov | Bass
  • Seamus Blake | Saxophon
  • Karl Latham | Drums

Video

  |